PAM EUROplus – Ein weichdichtender Absperrschieber für die Trinkwasserversorgung

20/11/2020

Veröffentlicht in INDUSTRIEARMATUREN 03/2020 – Seite 26 – 28.10.2020

Absperrarmaturen sind wichtige Bestandteile eines jeden Trinkwasserversorgungsnetzes. Dabei stehen vor allem Bedienerfreundlichkeit, Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit im Vordergrund. Saint-Gobain PAM Deutschland orientiert sich an diesen Kriterien und bietet mit dem weichdichtenden Absperrschieber EUROPLUS ein Produkt an, das diese Anforderungen erfüllt.

Rohre, Formstücke und Armaturen dienen als Verpackung für unser wichtigstes Lebensmittel: das Wasser. Damit die hohe Qualität des Trinkwassers auch während des Transportes den strengen Hygieneanforderungen gerecht wird, sind sämtliche Materialien des EUROPLUS gemäß DVGW Arbeitsblatt W270 und KTW/UBA-Leitlinien geprüft und zugelassen. Das DIN-DVGW-Baumusterprüfzertifikat belegt zusätzlich die funktionale Sicherheit der Armatur. Zudem trägt der EUROPLUS Absperrschieber das RAL Gütezeichen der „Gütegemeinschaft Schwerer Korrosionsschutz“. Mit seiner GSK Epoxy Pulverbeschichtung ist er dadurch mit einem Höchstmaß an Oberflächenschutz versehen.

Im Inneren des EUROPLUS verbirgt sich eine 3-fache O-Ring-Abdichtung zwischen Deckel, Lager und Spindel. Sie verhindert Leckagen, ebenso wie die Deckeldichtung, die zuverlässig durch eine Verschraubung von Deckel und Schieberkörper gesichert ist. Technische Details wie die gerollte Spindel und Kunststoff-Gleitschuhe garantieren geringe Bedienkräfte und gleichzeitig eine hohe Zuverlässigkeit, auch nach vielen Jahren im Einsatz.

Das Angebot an Bedienungselementen für den EUROPLUS Absperrschieber ist vielfältig. Die Antriebsvarianten reichen vom Handrad bis zum E-Antrieb. Für den Unterflur- oder Schachteinbau sind entsprechende Einbaugarnituren erhältlich. Sie sind in verschiedenen Längenbereichen verfügbar und stufenlos teleskopierbar. Somit lassen sie sich an jede Umgebung optimal anpassen.

Das Produktprogramm des EUROPLUS Absperrschiebers umfasst die gängigen Nennweiten und Baulängen für Absperrschieber im Trinkwassernetz. Mit Nennweiten von DN 50 bis DN 300 sind die wichtigsten Durchmesser abgedeckt. Bei den Baulängen haben Sie die Wahl zwischen den Grundreihen 14 und 15 gemäß DIN EN 558-1. Falls Sie abweichende Nennweiten benötigen, kontaktieren Sie uns gerne.
 

Kontakt

Saint-Gobain PAM Deutschland GmbH

Tobias SAMSON                                                           Telefon: +49 681 /8701-426
Saarbrücker Straße 51                                                  Mobil: +49 172 / 1317126
66130 Saarbrücken                                                       Email: tobias.samson@saint-gobain.com

Diashow

1 / 1

Dazugehörige Dokumente